Die perfekte Verbindlung...

...zwischen Software und Hardware

Ausbildung zum/r Elektroniker/in für Betriebstechnik

Was macht ein/e Elektroniker/in für Betriebstechnik?

Elektroniker/innen für Betriebstechnik installieren elektrische Bauteile und Anlagen der Gebäudesystemtechnik, Leitungsführungssysteme, Energie- und Informationsleitungen; warten sie regelmäßig und erweitern bzw. modernisieren sie. Im Falle einer Störung werden diese instandgesetzt. Zudem werden Elektro- und Elektropneumatiksteuerungen entworfen, gezeichnet und gebaut. Außerdem programmieren, konfigurieren und prüfen sie Systeme und Sicherheitseinrichtungen. Bei der Übergabe der Anlagen weisen sie die zukünftigen Anwender in die Bedienung ein. Sie organisieren die Montage von Anlagen und überwachen die Arbeit von Dienstleistern und anderen Gewerken. Elektroniker/innen für Betriebstechnik sind Elektrofachkräfte im Sinne der Unfallverhütungsvorschriften.

HEW-KABEL kooperiert mit verschiedenen Ausbildungszentren, in denen zu Beginn der Ausbildung drei Monate lang technische Grundkenntnisse, der Elektrotechnik, wie z.B. Löten, Installieren, Programmieren etc. vermittelt werden. Hierdurch sind unsere Nachwuchskräfte sehr schnell dazu in der Lage, im Unternehmen selbstständig und eigenverantwortlich zu arbeiten.


Aufbauende Weiterbildungsmöglichkeiten

Mit dem erfolgreichen Abschluss der Berufsausbildung ist die berufliche Bildung für Elektroniker/innen noch lange nicht beendet: Die Betriebstechnik ist von stetigen Weiterentwicklungen und Veränderungen geprägt. Um hier Schritt halten zu können, ist eine kontinuierliche Weiterbildung notwendig - gleichzeitig auch der Schlüssel zur Übernahme von weiteren, interessanten Herausforderungen im Berufsleben.

Mögliche Spezialisierungen wären zum Beispiel:

  • SPS -; MSR- Lehrgänge
  • Industriemeister/in Fachrichtung Betriebstechnik
  • Staatlich geprüfte/r Techniker/in Fachrichtung Elektrotechnik
  • Ingenieur/in
  • Technische/r Fachwirt/in