Die perfekte Verbindung...

...von kaufmännischem und technischem Know-How

Ausbildung zum/r Industriekaufmann/-frau

 (Eva Q., ehemalige Auszubildende)„HEW-KABEL hat mir eine umfangreiche und zielorientierte Ausbildung in Bezug auf den IHK Standard geboten. Dank des sehr guten Arbeitsklimas und der Hilfsbereitschaft aller Kollegen fühlt man sich sehr schnell als ein wichtiger Teil der Familie HEW-KABEL. Ich bin froh, diesen Weg eingeschlagen zu haben, denn hier wird das Kaufmännische mit der Technik kombiniert - was zu immer neuen Herausforderungen führt.“

 

Was macht ein/e Industriekaufmann/-frau?

Das Aufgabenfeld der Industriekaufleute erfordert heute ein geschäftsprozessorientiertes Denken und Handeln, das sich über alle Funktionen des Unternehmens erstreckt.

Aus betriebswirtschaftlicher Sicht unterstützen Industriekaufleute sämtliche Unternehmensprozesse - von der Auftragsanbahnung bis zum Kundenservice nach der Auftragsrealisierung. Hierbei  können sie sowohl in den kaufmännischen Kernfunktionen Einkauf, Finanzen, Personal, Produktionsplanung und -steuerung sowie Vertrieb & Marketing, als auch in Verbindung mit Fachabteilungen, kommerziellen Bereichen und Projekten tätig sein.

Bei HEW-KABEL hat man die Möglichkeit einen Teil der Ausbildung in der Produktion zu verbringen, um das technische Hintergrundwissen und eine intensive Produktnähe zu erlangen, was im kaufmännischen Bereich erhebliche Vorteile mit sich bringt.


Aufbauende Weiterbildungsmöglichkeiten

Der erfolgreiche Einstieg in den Beruf ist erst der Anfang: Grundvoraussetzung für eine aussichtsreiche Karriere ist es, fachlich stets auf dem Laufenden zu sein und das eigene Wissen durch Weiterbildung kontinuierlich zu ergänzen, zu vertiefen und an neue Entwicklungen anzupassen.

Mögliche aufbauende Abschlüsse wären zum Beispiel:

  • Betriebswirt/in
  • Fachwirt/in
  • Fachkaufmann/-frau