Unsere Kundeninformationen

rund um die REACH-Verordnung

REACH & ROHS

Einführung in REACH und ROHS

HEW-KABEL produziert, importiert und liefert Produkte, die unter den Begriff „Artikel“ in der REACH-Verordnung fallen und die deswegen keiner Registrierung bei der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) in Helsinki bedürfen.

Zudem ist es nicht erforderlich, dass HEW-KABEL eine Registrierung für die in den „Artikeln“ enthaltenen chemischen Stoffe einreicht, da eine beabsichtigte Freisetzung der Stoffe unter normalen oder vernünftigen Verwendungsbedingungen nicht vorgesehen ist.

Damit unsere Pflicht aus dem Artikel 33 der Verordnung erfüllt wird, werden wir auf jedes Produkt, das Stoffe aus dem veröffentlichten Verzeichnis enthält, hinweisen. Zudem werden die notwendigen Informationen bereitgestellt.

In Anerkennung unserer Pflichten innerhalb der Beschaffungskette und um die Anforderungen aus der Verordnung zu erfüllen, arbeiten alle Produktionsstandorte von HEW-KABEL in Europa mit ihren Lieferanten zusammen, um soweit erforderlich, die korrekte Vorregistrierung und Registrierung aller chemischen Basisstoffe sicherzustellen.

Wir wollen unsere Bestrebungen in diesem Bereich fortsetzen, damit gewährleistet wird, dass keine Unterbrechung innerhalb der Beschaffungskette auftritt und dass alle von HEW-KABEL hergestellten und belieferten Produkten der Verordnung voll und ganz entsprechen.

Darüber hinaus stellen wir durch entsprechende Materialdatenblätter im International Material Data System (IMDS) sicher, dass die in der Global Automotive Declarable Substance List (GADSL) aufgeführten, verbotenen Stoffe nicht in unseren Produkten enthalten sind und dass die ausweispflichtigen Stoffe unseren Kunden der Automobilindustrie bekannt sind.

Weitere Informationen zu REACH und ROHS entnehmen Sie bitte unserer aktuellen Kundeninformation.

Kundeninformationen (PDF download)