Allgemeine Hinweise zur Verarbeitung personenbezogener Daten

 

Wir erfassen, speichern und verarbeiten personenbezogene Daten

  • zu Zwecken der Verwaltung der eigenen Beschäftigten (Stammdaten, Einsatzplanung,...)
  • zu Zwecken der Vertragsanbahnung oder -erfüllung (Kunden, Interessenten, Lieferanten) oder gesetzlicher Vorgaben (Entgeltabrechnung, Arbeitszeitkonten, Arbeitsmedizinischer Dienst, …)
  • Namen und Kontaktdaten zu Beschäftigten von Geschäftspartnern, soweit sie von unserem Geschäftspartner oder vom Betroffenen selber bekannt gegeben werden,
  • von Bewerbern zur Abwicklung des Bewerbungsverfahrens bzw. je nach Stand des Verfahrens zu „Beschäftigungszwecken“,
  • sonstige Daten, die aufgrund übergeordneten Rechts (Gesetze, Verordnungen, etc.) vorgehalten werden müssen,
  • Daten unserer Beschäftigten, die sie uns auf freiwilliger Basis zweckbestimmt zukommen lassen

gemäß Artikel 13 DSGVO für die erforderliche Dauer.

Diese bestimmt sich vorrangig nach Vorgaben übergeordneten Rechts (z. B. gesetzl. Aufbewahrungsfristen) oder ggf. bestehender vertraglicher Vereinbarungen mit Geschäftspartnern oder den Betroffenen. Darüber hinaus gilt der Grundsatz „so lange bis die Daten nicht mehr benötigt werden“ zuzüglich des Zeitraumes bis zur nächsten planmäßigen Datenbereinigung.

Darüber hinaus speichern von uns genutzte Programme / Systeme nur bedingt beeinflussbar diverse Nutzerdaten (Protokolldaten) systembedingt automatisch. Der Zugriff auf solche Daten und der Nutzungsumfang sind reglementiert.

Unbeschadet übergeordneten Rechts bestehen die individuellen Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung und Einschränkung hinsichtlich der Daten und deren Verarbeitung.

Die Auskunft über konkrete Dateninhalte wird nur Personen erteilt, die Betroffener sind oder an nachweislich Berechtigte. Anträge auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung werden ausschließlich vom Betroffenen oder einem nachweislich Berechtigten entgegengenommen.

 

Die Umsetzungen der Allgemeinen Sicherheitsziele wird wie folgt gewährleistet:

Vertraulichkeit
Zugriff auf Systeme, Verfahren und Daten wird ausschließlich im Rahmen individueller Aufgabenstellungen (abgestuftes Berechtigungskonzept) gegeben.

Integrität
Wird durch sach- und fachgerechte Konfiguration der Systeme gewährleistet. Insbesondere ein Direktzugriff auf Daten(-bestände) ist nur durch entsprechend geschultes Personal zulässig.

Verfügbarkeit
Automatische Datensicherung ist installiert.

Belastbarkeit der Systeme
Wird vor Inbetriebnahme und bei Erwartung größeren Zugriffsbedarfs getestet.

 

Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen:
Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze sowie anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die:

HEW-KABEL GmbH
vertreten durch Dr. Rainer Flohr
Klingsiepen 12
D-51688 Wipperfürth
Tel.:       +49 (0)2267 / 683 - 0
E-Mail:    datenschutz@hew-kabel.com

 

Datenschutzbeauftragter:

Werner Thielmann
Datenschutzberatung / Hard- und Software-Support
Feldkampstraße 73
D-44625 Herne
Telefon:   +49 (0)2323-450775
E-Mail:     Thielmann.w@t-online.de

           

Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Als Betroffener steht Ihnen im Falle eines datenschutzrechtlichen Verstoßes ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde bezüglich datenschutzrechtlicher Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem sich der Sitz unseres Unternehmens befindet. Klicken Sie bitte auf die entsprechenden Links um auf die Kontaktseiten zu gelangen:

Bundesbeauftragte/r für den Datenschutz

Aufsichtsbehörde: Landesbeauftragte für Datenschutz & Informationsfreiheit NRW

Klicken Sie HIER um eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten in den verschiedenen Bundesländern zu erhalten.